Auftakt

Analyse

Inspirations-

Workshops

GEMEINDEN NACHHALTIG ENTWICKELN - ABER WIE?

Austauschtreffen

Vertiefungs-

Workshops

Ziel

DAS PROGRAMM

Das GiP war der Versuch, einen neuen Weg in die Zukunft einzuschlagen. In einem einjährigen Programm begleiteten wir Gemeinden und ihre Bevölkerung und wollen zusammen mit ihnen neue lokale Beispiele für eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft schaffen. Dazu führten wir eine Reihe von massgeschneiderten Workshops durch. Sie verfolgten das Ziel, Ideen und Projekte zu generieren, welche auf die Wünsche und Bedürfnisse aller Beteiligten zugeschnitten sind und die Gemeinde unterstützen, sich längerfristig in ein zukunftsorientiertes Lebensmodell zu transformieren. 

ABLAUF

Im Sommer 2020 starteten wir mit der Analysephase, in der wir uns mit den lokalen Gegebenheiten in den 2 Pilot-Gemeinden Rickenbach ZH und Küsnacht vertraut machten. Wir führten Gespräche mit BewohnerInnen und richteten das Gipfelstürmer Programm auf die lokalen Bedürfnisse und Wünsche aus. Nach der Auftaktveranstaltung waren eine Reihe thematischer Workshops und monatliche Zukunfts-Stammtische bis Sommer 2021 geplant. Die Workshops dienten der Inspiration und dem Kennenlernen von neuen Lösungen aus allen Bereichen der Nachhaltigkeit. In den Austauschtreffen vernetzten wir die Macherinnen und Macher der Gemeinde und entwickelten mit ihnen die gesammelten Ideen weiter zu konkreten Projekten für die Zukunft der Gemeinde.

 

Die Veranstaltungen waren für alle BewohnerInnen sowie für den Gemeinderat und weitere lokale Interessensgruppen wie Vereine, Gewerbe etc. öffentlich und gratis zugänglich. Aus den GiP-TeilnehmerInnen bildete sich eine Gruppe von ersten InnovatorInnen und MacherInnen, die etwas in ihrer Gemeinde bewegen wollen. Sie zündeten den Funken für die nachhaltige Entwicklung in der Gemeinde.

PARTNER & UNTERSTÜTZER

Das Gipfelstürmer Programm ist massgeschneidert für Schweizer Gemeinden. Dazu engagierten wir Vorreiter in ihren Bereichen aus unserem breiten Partnernetzwerk und banden diese individuell ein.

Mercator_Rot_RGB.jpg
circular economy transition.jpg

circular economy transition

collaboratio helvetica.png
Wuppertaler Institut.png
Bundesamt_für_Umwelt_BAFU.jpg
bafu_are_380x380.png
Circular economy switzerland.JPG
impact_hub_zürich.jpg
global ecovillage network schweiz.jpg
Thinkpakt Zukunft.jpg
future.camp.jpg
crea lab.png